Zahnfleischtransplantation

Plastisch-ästhetische Parodontal-Chirurqie

Die Ästhetik und Gesundheit von schönen Zähnen und eines in sich schönen Zahnbildes hängst stark vom Zustand des Zahnfleisches ab.  Durch falsche Putztechniken, zu dünnem Zahnfleisch oder schlechter Mundhygiene kann das Zahnfleisch immer weiter zurückgehen und bis zur parodontale Rezession führen. Hier ist das Zahnfleisch so weit zurückgegangen, daß die Zahnhälse freiliegen.

Die Zahn- und Mundästhetik wird beeinflusst und die betroffenen Zähne reagieren oft mit Überempfindlichkeit gegen warm oder kalt. Durch das fehlende Zahnfleisch an den Zahnhälsen sind die Zähne und auch das übrige Zahnfleisch leichter angreifbar. Es kommt zu weitere Zahnfleisch- oder Zahnentzündungen. Hierdurch geht der Kieferknochen zurück und die betroffenen Zähne fallen aus. Bei Nichtbehandlung können schnell Nachbarareale angegriffen werden.

Die Ästhetik und Gesundheit von schönem Zahnfleisch wieder herstellen ...

darauf sind wir spezialisiert

Seit vielen Jahren ist die Tansplantation von Zahnfleisch (Plastisch-ästhetische Parodontal-Chirurqie) ein Spezialgebiet der Zahnarztpraxis Veit Kaps in Wilhelmshaven. Dabei erhalten wir bei der Wiederherstellung des Zahnfleisches durch Zahnfleischimplantate bessere Behandlungsergebnisse durch mikrochirurgische und minimalinvasive Behandlungsstrategien.

Natürlichkeit und harmonische Gewebeübergänge sind unsere ästhetische Meßlatte bei der Transplantation des Zahnfleisches auf die freiliegenden Zahnhälse. Zudem zeichnet sich die Methode der Zahnarztpraxis Kaps durch Narbenfreiheit in ästhetisch relevanten Bereichen aus.

Die Behandlung erfolgt minimalinvasiv mit dem Einsatz einer Lupenbrille und einem Mikro-Instrumentensatz. Somit sind die "Verletzungen" zur Gewinnung der körpereigenen Implantate absolut gering. Der Wundheilungsverkauf einer Behandlung ist sehr gut voraussagbar.

Eine  Zahnfleischtransplantation bei freiliegenden Zahnhälsen ist in vielen Fällen der beste Schutz vor Sekundärkaries an Kronenrändern, Wurzelkaries und weiterem Knochenabbau.

Behandlungsbeispiel:

Transplantation körpereigener (autologer) Gewebe
(autologes Bindegewebstransplantat), bei einer 54 jährigen Patientin

 02 zahnfltr  01 zahnfltr
Foto 1:
Die klinische Ausgangssituation zeigt eine ca. 3mm tiefe, singuläre Miller-Klasse-I-Rezession an Zahn 13. Die Breite der keratinisierten Gingiva (befestigte Gingiva) apikal der Rezession beträgt etwa 1,5mm.
Es erfolgte die Deckung der gingivalen Rezession mit einem Bindegewebstransplantat und coronaler Verschiebeplastik.
Foto 2:
Klinische Situation 5 Monate nach dem Eingiff. Eine vollständige Abdeckung der Wurzeloberfläche wurde erreicht.

Die Patient ist beschwerdefrei, keine empfindlichen Zahnhälse.

e-mail kontakt

 

Quicklinks für Patienten

Ästhetischer Zahnersatz
Vollkeramik fürs Hollywoodlächeln

Implantate
die Königsklasse für fehlende Zähne

Prophylaxe
die besten Tips zur Mundgesundheit

Parodontologie
gesundes Zahnfleisch für gute Zähne

Lasertherapie aPDT
schmerzfreie Tiefenreinigung

SKY® fast & fixed
Feste Zähne - sofort, schnell und bezahlbar

Voll im Trend
Behandlung mit Lachgassedierung

A-Z der Zahngesundheit
Wissenswertes rund um Ihre Zahngesundheit

Suche

Unsere Sprechzeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag:
08.00 bis12.00 Uhr
14.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch:  08.00 bis12.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 13.00 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung

Kontaktdaten

Zahnärztliche Praxis Veit Kaps
Posener Str. 83
26388 Wilhelmshaven

Tel: 04421 - 51 430
Fax: 04421 - 56 206

mail: info[at]zahnarzt-kaps[punkt]de

Copyright © www.zahnarzt-kaps.de 2014. All rights reserved.